Erfahrung Ruhrescape Essen

Eine Arbeitskollegin hatte mir vom Ruhrescape in Essen erzählt, nicht zu viel, nicht zu wenig, sie meinte aber das es sich lohnt. Aus den Augen aus dem Sinn, Wochenlang nicht dran gedacht bis ein Facebookfreund dort mal eincheckte. Wie der Teufel es so will, noch drei Wochen bis Weihnachten, für 4 Personen kostet der Spaß 88 Euro. Kurz die Beschreibungen überflogen und mich für den „Virus“ entschieden. Fortan, nerfte ich meine nichtsahnende Familie mit Geschwafel das ich beim BND bin und mir der komische Grippevirus in Asien sorgen bereitet.

Heiligabend war es dann soweit, die SMS vom BND traf ein. Treffpunkt am 27.12 um 17:30 in einem unscheinbaren Wohnhaus in Essen. Die 3 Etagen hoch und zack, war man schon bei Ruhrescape. Eine nette junge Dame hat uns kurz eingewiesen und eh wir uns versahen, waren wir für 60 Minuten in einem Raum eingesperrt.

Guided Geocaching on Speed

In einer Ecke des Raumes steht ein Monitor, auf diesem gibt es eine kurze Einführung in unseren Fall und danach läuft auch schon der Timer gnadenlos runter. Es geht los, ohne dass man eigentlich wirklich weis womit. Gesucht wird der erste Hinweis den wir auch recht schnell hatten, von da geht es weiter, hier eine Zahlenkombination herausfinden, daraus einen Hinweis ableiten, hier ein Röntgenbild untersuchen. Die Zeit vergeht wie im Flug.
Die Kollegen von Ruhrescape haben eine WebCam im Raum und können unsere Schlussfolgerungen, Berechnungen und Hilflosigkeit die ganze Zeit miterleben. Manchmal hat man aber auch Glück und es gibt einen Hint ob die aktuelle Fährte die Richtige ist. Den nach gefühlt 15 Minuten stellt sich im Raum das Chaos ein. Tochter (10) verfolgt Lösung X, Sohn (13) beugt sich über das Mikroskop und versucht dort Spuren zu entdecken, während sich die Gattin daran macht Zahlen aus einem abstrakten Dokument abzuleiten.
Ein Blick auf den Timer, nur noch 12 Minuten. Entweder haben wir dann die Menschheit gerettet oder wir verlassen als Looser den Raum. Es geht schlag auf Fall, nach 58 Minuten und 21 Sekunden haben wir den Fall gelöst, bzw. die Türe geöffnet.

Wir haben es geschafft!
Wir haben es geschafft!

Wow, geile Aktion

Noch ein bisschen Smaltalk, ein Erinnerungsfoto (kostenlos!!!) und wir verlassen das unscheinbare Wohnhaus.

Fazit Erfahrungsbericht Ruhrescape Essen

Wow. Ich hatte so meine Bedenken. 2 Kids, ob so etwas zu schaffen ist? Es stellte sich heraus das der Sohn am besten an der Labortafel aufgehoben war, die Tochter nahm sich der für uns Erwachsenen nicht sichtbaren Aufgaben intuitiv an. Die Augen meiner Frau leuchteten als sie das ganze Laborzeugs sah und ich war der Mann fürs grobe  Wir hatten alle viel Fun und jeder hat für sich eine neue Erkenntnis mitnehmen können. Ich denke, dass wir bestimmt noch mal einen der anderen Räume ausprobieren werden. Die Kids haben schon den Wunsch geäußert dort einen Kindergeburtstag steigen zu lassen.
Von mir bekommt das Ruhrescape Essen ebenfalls volle Punktzahl. Nette Leute, tolles Team, kniffelige Aufgaben und vor allem ein tolles Event.

Schreibe einen Kommentar