Erster Erfahrungsbericht Surface Pro 3

Vor gut einem halben Jahr habe ich das Surface Pro 3 das erste mal gesehen. Ein bekennender Microsoft Fan hat es sich gekauft und ich habe mal ein klein wenig spielen dürfen. Blöd an der ganzen Sache, ich war anschließend angefixt und wollte auch eines haben. Zu Hause habe ich bisher iPads und iPhones, hatte sogar schon Macs als Rechner, bin aber unter anderem aus Kostengründen wieder zum PC gewechselt. Mein Hauptrechner ist ein I5 mit Win 7.

Lieferumfang meines Surface Pro 3

Letzte Woche ist dann das Surface Pro 3 (I7, 256 GB), inkl. Type Cover, der Dockingstation und einer 64 GB SD Card gekommen. Alles sehr gut und vor allem schön verpackt. Wer den Karton des Surface Pro 3 sieht, weiß, das es sich um ein schlanges Gerät handeln muss, den immerhin ist auch die Verpackung sehr schlank gehalten.

Die Ersteinrichtung ging flüssig von der Hand und auch die ersten Apps und Programme waren schnell installiert. Allerdings ist es für mich, der erste Rechner mit Win 8 und ich muss sich da auch erst einmal reinfuchsen. Da ich mit Windows 8 in den ersten Tagen noch ein wenig kämpfe, muss ich bis zu einem Review des Surface Pro 3 auch noch ein wenig Zeit ins Land gehen lassen. Klar „steht und fällt“ das Urteil zum Surface als Gesamtpaket. Allerdings ist ein Windows 8 auch etwas anderes als ein iOS, so das ich dem guten Stück auf jeden Fall die Chance geben möchte als Gesamtpaket zu wirken.

Auf jeden Fall ist nach einer ersten Woche Nutzung eines klar.

Weder Fisch noch Fleisch – Surface Pro 3

Es hat die Abmessungen eines Tablet, ist aber doch irgendwie ein vollwertiger Rechner. Irgendwie ein Zwischending, nennt man so etwas Ultra Book? Der Stift ist schön und gut, ersetzt aber im Augenblick keine Maus. Deswegen werde ich mich ein klein wenig intensiver mit Windows 8 ShortCodes auseinander setzen um die Bedienung flüssiger zu gestalten.

Also, wartet mal auf die kommende Woche, wenn es meinen ersten Arbeitseinsatz gegeben hat und ich die ersten wirklichen Erkenntnisse habe.

Schreibe einen Kommentar