Lern lernen Teil1 – Arbeitsplatzgestaltung

In Teil 1 unserer Artikelserie geht es um den richtig eingerichteten Arbeitsplatz zum Lernen. Hier lesen sie ein paar Grundlagen inkl. den entsprechenden Begründungen warum ein aufgeräumter Schreibtisch und Ordnung in den Schulsachen bei einem effektiveren lernen hilft.

15 Tipps für den Schreibtisch

  • Der Schreibtisch sollte aufgeräumt und sauber sein. Ein Clean Desk lenkt nicht ab und fokussiert das Vorhaben.
  • Wer regelmäßig seinen Schreibtisch aufräumt lernt auch gleichzeitig das sortieren von Gegenständen und Vorgängen.
  • Ein aufgeräumter Schreibtisch sorgt dafür, das man nicht noch Zeit verliert um ihn vor dem lernen aufzuräumen.
  • Wer etwas abgearbeitet hat, räumt alles wieder an seinen Platz.
  • Idealerweise gibt es einen festen Platz zum lernen, der auch nur dafür genutzt wird.
  • Der Arbeitsplatz sollte ergonomisch gestaltet sein.
  • Stuhl und Tischhöhe sollten aufeinander und vor allem auf die Körpergröße anpassbar sein.
  • Die Beleuchtung sollte von oben / schräg hinten erfolgen.
  • Die Temperatur sollte zwischen 18 -20 Grad liegen.
  • Nebengeräusche wie Radio oder ähnliches sollten nicht vorhanden sein.
  • Achten sie auf eine geeignete Beleuchtung, wie zum Beispiel eine Tageslichtleuchte. Klick -> http://amzn.to/1GC5sNE
  • Tageslichtlampen geben Licht, welches dem Sonnenlicht nachempfunden ist. Das Ergebnis ist eine natürlichere Farbwiedergabe.
  • Bei Tageslicht kann man sich besser konzentrieren.
  • Tageslichtlampen verbrauchen weniger Strom als normale Glüh- oder Halogenlampen.
  • Glüh- und Halogenlampen haben ein hartes Licht, Tageslichtlampen verfügen über ein angenehmes diffuses Licht.
So darf ein Schreibtisch auch mal aussehen, wenn gerade nicht gelernt werden soll.
So darf ein Schreibtisch auch mal aussehen, wenn gerade nicht gelernt werden soll.

Weiter geht es mit Teil 2, Regeln für effektives Lernen:

Schreibe einen Kommentar